Stefan Rabsch

Product Manager / SEO / Autor

Die Web-Typen – Zielgruppen im Internet

Beim Lesen der W&V bin ich heute auf die Studie „Communication Networks 13.0“ von FOCUS Medialine aufmerksam geworden, die eine interessante Zielgruppen-Typologie beinhaltet. Wo sortiert ihr euch ein? 🙂

Web-Typen
© FOCUS Communication Networks 13.0

Die Studie liefert viele aktuelle Zahlen zum Mediennutzungsverhalten der deutschen Bevölkerung, z.B.

  • 31,24 Mio. Deutsche nutzen Google, 8,21 Mio. Nutzer für Yahoo
  • 12,27 Mio. nutzen Wikipedia
  • 0,64 Mio. nutzen facebook, 2,4 Mio. studiVZ
  • XING-Nutzer: 0,4 Mio.

Vorheriger Beitrag

Shift Happens – Did You Know 4.0

Nächster Beitrag

Zahlen zum Sonntag – Werbung im Internet

  1. Noch vergessen mich selbst einzusortieren, Schubladendenken ist ja toll.
    Also wahrscheinlich am ehesten „Web Expert“ 🙂

  2. hej stefan,

    interessante typologie .. aber für meinen geschmack zu wenig differenziert. z.b.: ist denn ein web expert nicht auch ein info seeker?

    auch die unterscheidung weblich/ männlich wirkt rehct albacken. warum sidn nur frauen modebewusst und info seeker stets männlich?

    ich empfehle da eher bei den sinus milleus zu bleiben.

  3. CBS

    Irgendwie ein bisschen von allem, aber vorwiegend sind wir doch alle Webexperten, oder? 😉

  4. Ich hätte den Freak- oder Fun Bereich definitiv höher eingeschätzt. Wenn man sich mal überlegt, wie viele Spiele, P & P – Seiten es gibt, dürfte die Statistik nicht ganz hinhauen oder wie schon oben kommentiert – anders die Bereiche aufteilen.

  5. Ich bin eher der Web to got Typ. Viele Grüße Maike

  6. Der Anteil vom Typ Web Mainstream wird sich bis heute deutlich reduziert haben.

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: