Stefan Rabsch

Product Manager / SEO / Autor

Kategorie: Allgemein (Seite 1 von 8)

ZDF-Reportage aus dem Silicon Valley

Die „Schöne neue Welt“ wird in einer aktuellen ZDF-Reportage aus dem Silicon Valley erklärt. Der heute journal Moderator Claus Kleber zeigt, wie das Silicon Valley die Technik und Menschen bereits bestimmt oder bald bestimmen will. Die einstündige Dokumentation gibt einen interessanten Einblick zum aktuellen Geschehen in und um San Francisco mit vielen Interviews zu autonomen Fahren, digitalen Universitäten, Biotechnologie, Robotik und der Sharing Economy. Es ist momentan viel in Bewegung. Gründer und Investoren sind emsig auf der Suche nach der nächsten großen Idee.

Die Reportage zeigt viele Szenen aus San Francisco, die mir inzwischen – nach neun Monaten hier – schon ziemlich bekannt vorkommen. Es gibt tatsächlich einen anderen Rhythmus im Silicon Valley im Vergleich zu Europa, aber auch zu anderen Teilen der USA. Neben den vielen technischen Neuerungen, die meines Erachtens nicht aufzuhalten und zu bremsen sind, sollte es auch mehr Diskussion um die damit einhergehende gesellschaftliche Entwicklung geben.

Man kann in San Francisco schon eine gewisse Zweiteilung der Bevölkerung feststellen. Oft heißt es „Do you work in Tech?“. Es gibt die vielen (meist gut bezahlten) Tech-Worker und drumherum eine ganze „Convenience-Industrie“ und deren Angestellte oder Dienstleister, die das Leben vereinfachen sollen. Beispiele sind Uber oder Lyft, und eine Vielzahl an Lebensmittel- und Restaurant-Lieferdiensten (Munchery, Grubhub, Instacart, etc.). Ein paar weitere – teilweise etwas kritische – Kommentare zur Sendung gibt es von Business Insider, Focus Online und Gründerszene.

Alles neu macht der Mai: Redesign der Website

Alles neu macht der Mai

Nachdem ich die letzen Monate (Jahre?) mein Blog etwas vernachlässigt habe, will ich wieder mehr Zeit in die Website stecken. Dafür gibt es jetzt ein komplettes Redesign der Website mit dem WordPress-Theme Lovecraft. Dies hat ein frisches, klares Design und ist natürlich responsive für alle möglichen Screen-Größen; also auch auf dem Smartphone und Tablet gut anzuschauen.

Die Website soll zum Einen das Blog beinhalten mit etwas mehr Artikelfrequenz als bisher, aber auch ein paar Seiten mit nützlichen Informationen und Links zum Thema Produktmanagement, SEO und Web-Analytics enthalten. Natürlich findet Ihr auch Informationen über mich und mein Buch »Erfolgreiche Websites«. Ich freue mich über weitere Anregungen für die Website.

Außerdem ist die Website auch wieder auf meine alte, persönliche Domain stefan-rabsch.de umgezogen. Ich habe mich also etwas von dem „netteren“ Domain-Namen linklover.de getrennt 😉 Der WordPress-Umzug erfolgte recht problemlos mit dem Plugin Duplicator. Der Wechsel der Domain ging natürlich suchmaschinenfreundlich vonstatten mit den passenden Weiterleitungen der alten URLs auf die Neuen und der Nutzung des Google-Tools zur Adressänderung.

Google Tool zur Adressänderung

Die geheime Macht von Google

Auf ARD lief im Dezember eine interessante Dokumentation zu Google. Ein sehenswerter Beitrag, der sich vor Allem mit den Suchergebnissen und der Einbindung von weiteren Google-Diensten beschäftigt. Es kommen sowohl Suchmaschinenexperten zu Wort, als auch Google-Mitarbeiter, Wettbewerbshüter und der ganz normale Internetnutzer. Hier könnt ihr die 45-minütige Doku nochmal ansehen.

Marissa Mayers Interview beim World Economic Forum in Davos

Marissa Mayer, die neue Chefin von Yahoo und Ex-Googlerin, gab beim World Economic Forum in Davos ein interessantes Interview zu ihrer Sicht der Dinge auf die aktuellen Technologieentwicklungen. Dabei geht es im Interview insbesondere um die Herausforderungen für die Bewegung von Desktop zu Mobile und die Evolution der Internet-Suche. Hierbei geht es Ihrer Meinung stark in die Richtung der personalisierten Suche, so dass jeder Nutzer persönlich angepasste Ergebnisse bekommen wird. Im zweiten Teil geht es dann eher um die Themen Innovation und wie man diese am besten fördert und um die zukünftigen Entwicklungen und Perspektiven für Yahoo. Ein sehenswertes Interview, schaut’s euch an.

Ganz neu: Die 2. Auflage meines Buchs „Erfolgreiche Websites“

Cover Erfolgreiche WebsitesYes, I did it again. Die 2. Auflage meines Buchs „Erfolgreiche Websites“ ist erschienen und im Buchhandel offline und online erhältlich. Die vielen, vielen Leser haben Esther und mich überzeugt nochmal an das Buch zu setzen und es komplett zu aktualisieren und zu überarbeiten. In knapp 1,5 Jahren seit Erscheinen der ersten Auflage ändert sich doch so einiges in der Online-Welt. So haben wir den Großteil der Abbildungen und des Zahlenmaterials aktualisiert. Insbesondere die Änderungen bei Google und Facebook tragen dazu einen beachtlichen Teil bei, z.B. durch neue oder überarbeitete Tools und Werbemöglichkeiten. Insgesamt sind so 866 Seiten entstanden, prallgefüllt mit aktuellem Wissen und vielen Praxisbeispielen (Inhaltsverzeichnis und Leseprobe als PDF).

Buch schreiben

Auch so eine 2. Auflage verlangt natürlich ziemlich viel Zeit bis zur Fertigstellung vor Allem wegen des Buchumfangs, so dass von Anfang bis zum Erscheinungstermin schon gut 10 Monate vergehen, wenn man so wie wir nur nebenberuflich daran arbeitet. Ein kleiner Einblick: Hier seht ihr, wie ich abends am Rechner kurz vor der Abgabe meine Zeit verbracht habe.

Ihr könnt das Buch z.B. direkt beim Verlag, amazon.de oder Weltbild bestellen. Um Platz im Bücherregal zu schaffen, könnt ihr die erste Auflage dann z.B. auch auf eBay verkaufen 😉

Viel Spaß beim Lesen und Website-Optimieren! Wir freuen uns auch über Leser-Feedback, Kundenrezensionen bei Amazon und viele Facebook-Fans.

 

Go mobile, now!

Zur Abwechslung gibt es ab heute hier ein neues schönes Layout für mein Blog. Und das beste daran, es ist mobil optimiert. Da die mobile Internet-Nutzung gerade richtig in Fahrt kommt und relevante Nutzergrößen erreicht, will ich dem nicht nachstehen. Auch Google kündigte auf der SMX in Seattle einige Mobile SEO Änderungen an („Building Mobile-Optimized Websites„) und empfiehlt für Website-Betreiber das Responsive Design, also eine URL und je nach Endgerätegröße angepasste CSS-Layouts. So here we go: Mein Blog ist nun auch responsive!

Verkleinert einfach eure Browseransicht oder nutzt euer Handy Smartphone, um das Ganze zu testen. Besonders beachtenswert sind dabei die Menüänderungen und die Suchfunktion. Die rechte Sidebar verschwindet bei kleineren Auflösungen nach unten und die Header-Grafik wird mit skaliert. Damit lässt sich das Blog auch auf einem iPhone, Tablet und was es sonst noch so gibt sehr schön lesen. Umgesetzt ist das Ganze mit dem WordPress-Theme „Piha“.

Jetzt geht es die nächsten Tage noch etwas ans Finetuning und dann freue ich mich auf viele mobile Surfer und Blogleser.

Wie funktioniert die Google-Suche?

Eine zugegebenermaßen recht komplexe aber grundsätzliche Frage: Wie funktioniert die Google-Suche? Die kurze Antwort kommt von Matt Cutts in diesem Video.

Seit den Google-Anfängen bis heute gibt es also drei Hauptaspekte, wie die Google-Suche funktioniert:

  1. Crawling
  2. Indexing
  3. Ranking

Anhand dieser Punkte sollte man also auch seine SEO-Strategie für die eigene Website aufbauen, um gut gefunden zu werden und viele Besucher zu bekommen.

R.I.P. Steve Jobs

Apple-Chef Steve Jobs ist gestern – mit 56 Jahren viel zu früh – gestorben. Damit verliert das Unternehmen Apple und die Welt einen großen Visonär und Innovationstreiber. Unter ihm wurde unter anderem der iMac entwickelt und die neueren Geräte iPod, iPhone und iPad. Mit diesen mobilen Geräten entsteht eine ganz neue Generation des Internet. Die Apple-Homepage gedenkt heute der großen Persönlichkeit und auch die ansonsten fast leere Google-Homepage enthält einen Hinweis auf Jobs Tod. Rest in peace, Steve Jobs!

Wie geht es mit Apple nun weiter? Man wird es sehen. Der große Wurf war die iPhone 5 4S Präsentation schonmal nicht.

The Future of Search aus Google-Sicht

Auf der diesjährigen dmexco ging es auf dem Google-Stand nicht nur um die neuen Themen Display, Mobile & Social, sondern auch um das Kerngeschäft: die Suche. Die Zukunft der Suche besteht vor allem aus neuen Funktionen, z.B. einer Flugsuche und den Bemühungen nach (noch) relevanteren Suchergebnissen für Nutzer. Dies soll über drei große Aspekte gelöst werden.

Zum Einen sollen Geolocation-Signale standortbezogene Ergebnisse liefern. Besonders über die Handy-GPS Koordinaten ergeben sich genaue Standortdaten. Als weiterer Aspekt werden historische Daten für relevantere Ergebnisse genutzt. Wenn z.B. ein Nutzer italienische Restaurants bevorzugt, werden diese auch bei zukünftigen Suchen höher gelistet. Der dritte Aspekt sind die Social Signals, die vor Allem über Google+ Daten zur Relevanzbestimmung hinzugezogen werden.

Also kurzgesagt, die Google-Suche wird immer komplexer. Hier das Video zum „Future of Search“ Vortrag vom Google-Mitarbeiter Patrick Singer.

Mein Buch „Erfolgreiche Websites“ ist erschienen!

Jetzt ist es endlich soweit. Nach fast einen Jahr Arbeit gibt es nun seit 28. März 2011 mein Buch „Erfolgreiche Websites“ im Handel zu kaufen. Es umfasst das komplette Spektrum, wie Websites zum Erfolg geführt werden können, sie es durch verschiedenste Online-Marketing Maßnahmen oder Usability-Optimierungen. Zusammen mit einer ehemaligen Kollegin habe ich im April 2010 entschieden dieses Buchprojekt anzugehen. Keine leichte Aufgabe, wenn man zusätzlich noch Vollzeit arbeitet.

Die Idee zum Buch kam auf Anfrage des Verlags Galileo Computing Ende 2009 bei mir an. Ich habe dann geschaut, was möglich ist und entschieden noch jemanden als Autor mit dazu zu nehmen. Also habe ich gesucht, wer fachlich fit und zuverlässig ist – und außerdem noch gut schreiben kann, damit man dieses Projekt zusammen durchziehen kann. Mit Esther Düweke habe ich dann eine passende Co-Autorin gefunden, da wir schon viel zusammen gearbeitet haben und uns länger kennen. Zur Vorbereitung wurde von uns ein inhaltliches Konzept erarbeitet und ein Inhaltsverzeichnis erstellt. Damit ergibt sich dann der Autorenvertrag mit entsprechendem Zeitplan und Zwischenabgaben.

Dann ging es auch schon los mit dem Schreiben. Da wir beide noch einen Vollzeitjob haben, blieb somit nur noch Abends oder auch morgens und das Wochenende. Alle zwei Wochen haben wir uns inhaltlich abgestimmt und Kapitel gegengelesen. Somit konnten wir den Zeitplan einhalten und das Manuskript Mitte Januar 2011 abgeben. Wir konnten dabei auf private Kontakte zur Unterstützung bei der Erstellung der Infografiken und beim fachlichen Gegenlesen zurückgreifen, was dem Buch zu noch mehr Qualität verholfen hat.

Nach der Manuskriptabgabe erfolgte dann ein Lektorat durch den Verlag. Sobald die Korrekturen von Lektoren und Autoren eingearbeitet sind, wird eine sogenannte Satzfahne erstellt. Wir haben also das gesamte Buch als 780-Seiten PDF bekommen und haben dann noch finale Änderungen vorgenommen. Die Satzfahne gab uns schon ein gutes Gefühl, wie das Buch gedruckt aussehen wird. Erst da konnte ich wirklich glauben, dass es ein komplettes Werk wird, was man bald in den Händen halten kann. Nach ca. 2-3 Wochen war es dann soweit und wir hatten die ersten Bücher auf dem Tisch liegen und der Verkauf über Amazon und Co. ist gestartet.

Ich wünsche viel Spaß beim Lesen, beim Anwenden der Praxistipps und freue mich über Feedback zum Buch.

Seite 1 von 8

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén