Stefan Rabsch

Product Manager / SEO / Autor

Anstieg und Rückgang des SEO-Traffic nach Launch oder Relaunch

Im aktuellen Google Webmaster-Video erklärt Matt Cutts, warum neue Webseiten-URLs schnell ein gutes Ranking erzielen, nach einer Weile aber niedrigere Platzierungen bekommen. Google setzt in seinem Algorithmus bei neuen URLs auf ein „Best Guess“ Verfahren, also einer schnellen Bewertung der Seite sobald diese verfügbar ist. Dies kann z.B. bei neuen Artikeln der Fall sein, aber auch beim Launch einer Website oder bei einem Relaunch mit neuer URL-Struktur.
Besonders bei großen Domains sieht man diesen „Honeymoon-Effekt“ mit stark steigendem SEO-Traffic, sobald die Seite online ist. Ein paar Wochen später ist dann aber auch ein Rückgang erkennbar, der die realistische Bewertung der Webseiten darstellt. Daher sollte man mit der vorschnellen Kommunikation von SEO Traffic-Zahlen nach einem Launch vorsichtig sein.
So schaut dann z.B. ein Verlauf in der Google-Sichtbarkeit nach einem Relaunch aus. Positiv ist hier natürlich, dass das absolute Level am Ende höher ist als zuvor. Trotzdem sieht man einen großen Rückgang nach einem starken Anstieg.
seo-visibility-relaunch-1
Und hier noch das Erklärbär-Video von Matt Cutts.

Vorheriger Beitrag

Marissa Mayers Interview beim World Economic Forum in Davos

Nächster Beitrag

Die geheime Macht von Google

  1. Pauschal kann man das so sicherlich nicht stehen lassen. Bei den meisten die Relaunches passiert inhaltlich nicht wirklich viel im nachhinein, daher oftmals auch der Abwärtstrend wie hier in deinem Screenshot. Würde hier nachgelegt werden, aufbauend auf einer nachhaltigen Content-Marketing-Strategie, könnte der Trend nach einem Relaunch fortgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: