Stefan Rabsch

SEO & Product Manager / Fachbuchautor

Lands End San Francisco

Schlagwort: Quartalszahlen

Aktuelle Entwicklung des Online-Marketing

Die letzten Tagen gingen einige Meldungen über die aktuellen Zahlen und Entwicklungsprognosen für den Online-Marketing Sektor durch die Medien. Alle Artikel weisen dem Online-Marketing sehr gute Entwicklungsprognosen voraus, international aber auch in Deutschland und Europa.  Zum Beispiel bei förderland und e-market … und vielen weiteren. Die Daten kommen z.B. von Nielsen Media Research und weisen für die ersten drei Quartale in diesem Jahr ein Wachstum der Bruttowerbeeinnahmen des Online-Mediums um 37,2 Prozent beziehungsweise 279 Millionen Euro auf 1,0 Milliarden Euro aus. Aus der Pressemitteilung geht auch hervor, dass T-Home das werbestärkste Unternehmen im Internet ist, gefolgt von Friendscout24 und der Creditplus Bank. T-Home hat demnach seine Online-Werbebudget um 84% erhöht.

Weitere aktuelle Artikel von emarket zur Entwicklung des Online-Marketing:

Auch die Google Quartalszahlen fallen trotz Finanzkrise sehr gut aus, wie bei e-market nachzulesen ist:

Der Überschuss des Unternehmens kletterte im dritten Quartal dank steigender Werbeeinnahmen im Jahresvergleich um mehr als ein Viertel auf 1,35 Milliarden Dollar (1,0 Milliarden Euro). Der Gesamtumsatz stieg um gut 30 Prozent auf 5,54 Milliarden Dollar. In Europa habe besonders Deutschland das Geschäft mit angetrieben, hieß es. Der von Experten viel beachtete Nettoumsatz ohne die an Partner abzuführenden Erlöse lag bei 4,04 Milliarden Dollar. Die bezahlten Klicks auf Suchanzeigen, ein Maßstab für die Einnahmen, stiegen um 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und um vier Prozent zum zweiten Quartal.

Google-Quartalszahlen am Samstagmorgen

Was musste ich heute morgen am Frühstückstisch im Wirtschaftsteil des Berliner Tagesspiegels lesen: Google hat im zweiten Quartal seinen Gewinn um 35% gesteigert und die Analysten sind nicht glücklich. Na da sind aber die Erwartungshaltungen sehr hoch. Es gibt momentan wohl keine andere Branche in den die Gewinnsteigerungen so hoch sind. Der etwas niedrigere Gewinn als angenommen, wird vor allem darauf zurückgeführt, dass die Klickraten auf die AdWords-Anzeigen zurückgegangen sind. Na wir werden sehen, wie sich das Ganze weiter entwickelt.

Ein paar weitere Quartalszahlen zu Google, unter anderem auch zu IBM und AMD, gibt es im Online-Artikel des Tagesspiegels von gestern:

  • Gewinn: 1,25 Mrd. Dollar (Steigerung: 35%)
  • Umsatz: 5,37 Mrd. Dollar (Steigerung: 39%)

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén